Automobilzulieferindustrie – Turnaround in der Krisenbranche 2019 wie?

Ein Beitrag von Dr. Jan Clasen

Allgemein rückläufigen Unternehmensinsolvenzen stehen aktuell gegenläufige Entwicklungen in der mittelständisch geprägten Automobilzulieferindustrie gegenüber. SAM Automotive, Mitec Automotive, Schweizer Group oder Gebrüder Wielpütz gehörten mit über 4.000 Mitarbeitern zu den Großinsolvenzen der letzten 12 Monate. Auch kleinere und mittlere Zulieferbetriebe können sich den aktuellen Bedrohungen der Branche nicht verschließen. Die langjährige Restrukturierungserfahrung von MT Management Team und die Expertise unserer Schwestergesellschaft MatrixPartner in der Optimierung von Prozessen unterstützen bei Vermeidung und Bewältigung von Krisensituationen.

Bei Zulieferern mit Komponenten für konventionelle Antriebssysteme, aber auch generell mit Produkten der stahl- oder gummiverarbeitenden Industrie sind bis zum Jahr 2025 stark rückläufige Umsätze zu erwarten. Aber auch Zulieferbetriebe mit anderen Schwerpunkten müssen sich laufend mit Kostendruck, zunehmend schwer prognostizierbaren Abrufen, stark gewachsener Komplexität, disruptiven Entwicklungen im Geschäftsmodell - z.B. durch die E-Mobilität - auseinandersetzen. Unklare Prognosen über die Entwicklungen der OEM in Kernmärkten wie USA, China oder UK stellen zudem auch die Zulieferer mit überproportionalen Wachstumsprognosen wie z.B. in den Segmenten Batterien, Sensoren und elektrischen Antriebsmodulen vor Herausforderungen.

Wesentliche Fragen sind überall:

  • Belastbare (Mehrjahres)Planung?
  • Modellausläufe der nächsten Jahre durch genügend neue Projekte abgesichert?
  • Finanzierung gesichert auch für Worst Case-Szenarien?
  • Wertschöpfungstiefe angemessen?
  • Überkapazitäten? Falsche Kapazitäten?
  • Wichtige Effizienzreserven (Funktionen, Prozesse, Nettoumlaufvermögen) erkannt und realisiert?
  • Anforderungen OEM und Lieferanten hinsichtlich Digitalisierung erfüllt?
  • Notwendige Rentabilität für erforderliche Investitionen in Technologien und Prozesse gegeben?

 

Insolvenzen und Branchenerwartungen zeigen, dass die o.a. Fragen bisher oft nicht oder nur teilweise beantwortet worden sind. Ergebnis- und Liquiditätskrisen sind logische Folgen. Angesichts der erheblichen Belastung des Managements bei mittleren und kleineren Zulieferunternehmen durch das Tagesgeschäft zielt die Unterstützung durch die Berater von MT Management Team und MatrixPartners auf die Krisenvermeidung bzw. Krisenbewältigung.

 

Strategiediskussion

Ein früher Einsatz von MT Management Team kann bereits mit der Diskussion der Unternehmensstrategie erfolgen. Die grundlegenden Veränderungen der Branchen machen eine Überprüfung der Unternehmensstrategie zwingend erforderlich. Externe Unterstützung sichert hierbei neben Branchenkompetenz und Objektivität auch das notwendige Methodenwissen.

 

Operative Exzellenz

Auch bei der richtigen Strategie ergeben sich gerade aufgrund der Markt- und Wettbewerbsdynamik laufend Optimierungsbedarfe zur Erreichung der kurz- und mittelfristigen Planwerte. Die vorhandenen Potentiale in den Bereichen Prozesse und Funktionen können durch Mitwirkung der Experten von MT Management Team und MatrixPartners realisiert werden.

 

Restrukturierung/Sanierung

Völliges Neuland sind für die meisten Automobilzulieferer Sanierungssituationen. Die branchenübergreifende breite Erfahrung von MT Management Team aus zahlreichen IDW S6-Gutachten, Umsetzung von Sanierungskonzepten, Finanzierungsgesprächen mit Banken und Investoren sowie der Einsatz von branchenerfahrenen Interim-Managern bzw. CRO ist für viele Unternehmen ein rettender Ausweg aus einer existenzkritischen Situation. Da gerade bei Liquiditätskrisen das Insolvenzrecht auch in diesen Fällen von nicht unerheblicher Relevanz ist, arbeiten wir hier mit bundesweit tätigen Insolvenzrechtsexperten zusammen, die insbesondere im Bereich Automotive auf hohe Erfahrungswerte verweisen können.

 

Distressed M&A

In Insolvenzen wie in vorinsolvenzlichen Phasen sind M&A-Transaktionen auch in der Automobilzulieferindustrie ein wesentlicher Ansatz zur Sicherung von Arbeitsplätzen und wesentlichen Unternehmensaktivitäten. MT Management Team hat mehrfach erfolgreich Transaktionen in kürzester Zeit bei gleichzeitigem Erhalt der meisten Arbeitsplätze abgeschlossen.

 

Zurück

Zurück